Twitter: Neuer Produktchef für kriselnden Kurznachrichtendienst

Twitter
Neuer Produktchef für kriselnden Kurznachrichtendienst

Der Gründer des Start-ups „Yes“, Keith Coleman, wird neuer Produktchef bei Twitter. Nach dem gescheiterten Verkaufsversuch im September versucht das kriselnde Unternehmen sich nun neu aufzustellen.
  • 0

BangaloreDer angeschlagene Kurznachrichtendienst Twitter bekommt innerhalb eines Jahres zum dritten Mal einen neuen Produktchef. Der Posten werde mit dem Gründer des Start-up-Unternehmens Yes, Keith Coleman, besetzt, teilte Twitter-Chef Jack Dorsey am Donnerstag (Ortszeit) mit.

Zudem übernimmt Twitter auch Yes selbst. Die Firma bietet Apps an, mit der Smartphone-Nutzer mit ihren Freunden kommunizieren können.

Twitter kann nicht mit dem Wachstum von Konkurrenten wie Facebook mithalten. Bereits im September beauftragte das Management Banker, um einen Verkauf auszuloten. Interesse soll es etwa von Walt Disney und der Google-Mutter Alphabet gegeben haben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Twitter: Neuer Produktchef für kriselnden Kurznachrichtendienst"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%