Über staatliche Investmentfirma
Abu Dhabi steigt bei US-Chiphersteller AMD ein

Die staatliche Investmentfirma Mubadala Development aus Abu Dhabi hat einen Anteil von 8,1 Prozent an dem US-Chiphersteller AMD gekauft. Das könnte auf politischer Ebene für Verwerfungen sorgen.

HB ABU DHABI. Der für das operative Geschäft bei Mubadala zuständige Manager Walid al-Mokarrab al-Muhairi bestätigte dies am Freitag. Den Kaufpreis nannte er nicht. In einem Bericht der "Financial Times“ war unter Berufung auf eingeweihte Kreise von rund 700 Mill. Dollar die Rede. Das Blatt berichtete weiter, das Geschäft könne möglicherweise auf politischen Widerstand in den USA stoßen.

AMD hatte unlängst das vierte Quartal in Folge rote Zahlen ausgewiesen. Der Konzern leidet unter einem harten Wettkampf mit dem Erzrivalen Intel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%