Übernahme der Schweizer näher gekommen
EM.Sport Media stockt bei Highlight auf

Der Medienkonzern EM.Sport Media erhöht seine Beteiligung an dem Schweizer Partner Highlight Communications. Künftig werde EM.Sport rund 47 Prozent der Highlight-Anteile besitzen, teilte der Konzern aus Ismaning bei München am Montag mit.

HB MÜNCHEN. Treibende Kraft hinter der Transaktion ist der Medienmogul Leo Kirch, der selbst über die ihm nahestehende Firma KF15 mit gut 17 Prozent an EM.Sport beteiligt ist.

In einem ersten Schritt hat EM.Sport seinem künftigen Chef Bernhard Burgener gut 2,8 Mill. Highlight-Aktien abgekauft. Burgener ist noch Präsident des Highlight-Verwaltungsrates und stellvertretender EM.Sport-Aufsichtsratschef, im September soll er auf den Chefsessel bei EM.Sport Media wechseln. Damit erhöht sich die EM.Sport-Beteiligung an Highlight um sechs Punkte auf 43,6 Prozent. Burgener erhält im Gegenzug mehr als 16 Mill. Euro in bar sowie 2,23 Mill. EM.Sport-Aktien. Burgener hält damit knapp drei Prozent am Grundkapital. In Kürze will EM.Sport weiteren Führungskräften und Kontrolleuren von Highlight Aktien abkaufen und so auf 47 Prozent kommen.

Der scheidende EM.Sport-Chef Werner Klatten schmiedet derzeit einen großen europäischen Medienkonzern. In diesem Zusammenhang will EM.Sport die Mehrheit an Highlight übernehmen, mindestens aber die Vollkonsolidierung erreichen, was auch schon mit knapp unter 50 Prozent gehen würde. Highlight und der europäische Fußballverband UEFA vermarkten zusammen über die Gesellschaft Team die Rechte an der Champions League und dem UEFA-Cup. Zu EM.Sport gehört unter anderem der Sportsender DSF, zu Highlight noch der Filmproduzent Constantin. Zusammen kommen die Firmen Klatten zufolge auf mehr als 500 Mill. Euro Umsatz und einen operativen Gewinn von fast 50 Millionen.

An der Börse stiegen EM.Sport-Aktien bisum knapp drei Prozent auf 2,23 Euro. Highlight-Anteile legten knapp ein Prozent zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%