Übernahme
Finanzinvestor Carlyle zahlt Milliarden für Commscope

In der Beteiligungsbranche steht mit dem Kauf des US-Kabelherstellers Commscope durch den Finanzinvestor Carlyle einer der größten Übernahmen des Jahres bevor. Die beiden Unternehmen einigten sich am Mittwoch auf einen Kaufpreis von 3,9 Mrd. Dollar oder 31,50 Dollar je Aktie in bar.
  • 0

HB BANGALORE. Das entspricht einem Aufschlag von 36 Prozent gegenüber dem CommScope-Aktienpreis vom Freitag. Am Montag hatte der Kabel-Konzern über die Gespräche informiert. Daraufhin waren die Aktien um 30 Prozent auf 30,16 Dollar gestiegen. Am Mittwoch notierten sie knapp vier Prozent fester bei 31,32 Dollar. Die Übernahme soll im ersten Quartal 2011 abgeschlossen werden.

Mit dem Abebben der Finanzkrise trauen sich Beteiligungsgesellschaften wieder Milliardenübernahmen zu. Carlyle hatte in diesem Jahr schon den Hersteller von Ernährungsergänzungsprodukten NBTY für 3,8 Mrd. Dollar übernommen.

Kommentare zu " Übernahme: Finanzinvestor Carlyle zahlt Milliarden für Commscope"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%