Übernahme im Mobilfunkbereich
Investor kauft Schweizer Telekomtochter von Orange

Nach nur zwei Jahren trennt sich die Beteiligungsgesellschaft Apax wieder von dem Investment in die Schweizer Tochter der französischen Telekomgesellschaft Orange. Der Käufer kommt wieder aus der alten Heimat der Firma.
  • 0

ZürichDie Beteiligungsgesellschaft Apax Partners verkauft Orange Schweiz für 2,8 Milliarden Franken (2,3 Milliarden Euro) an NJJ Capital, der Holding des französischen Milliardärs Xavier Niel. Apax hatte die Telefongesellschaft von Orange France 2012 für zwei Milliarden Franken gekauft. Die Transaktion soll bis Ende des ersten Quartals 2015 abgeschlossen werden, teilte Apax am Donnerstag mit. Orange zählt neben Swisscom und Sunrise zu den führenden Schweizer Mobiltelefonanbietern.

Apax wurde bei dieser Transaktion von Credit Suisse, Simpson Thacher & Bartlett LLP, Bär & Karrer Ldt sowie von PwC beraten. NJJ standen Lazard, BNP Paribas, Niederer Kraft & Frey, Shearman & Sterling, MNKS sowie KPMG zur Seite.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Übernahme im Mobilfunkbereich: Investor kauft Schweizer Telekomtochter von Orange"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%