Übernahme
Slim erreicht Teilziel bei Telekom Austria

Der mexikanische Milliardär Carlos Slim macht nach seinem Einstieg bei der Telekom Austria Fortschritte. Der Aktionärspakt mit dem staatlichen Großaktionär ÖIAG ist in Kraft. Jetzt wird ein Übernahmeangebot fällig.
  • 0

WienDer mexikanische Milliardär Carlos Slim hat nach seinem Einstieg bei der Telekom Austria ein wichtiges Teilziel erreicht. Seit Montag ist der Aktionärspakt mit dem staatlichen Großaktionär ÖIAG in Kraft, nachdem die Behörden in Österreich und anderen Märkten in Zentral- und Osteuropa grünes Licht gegeben haben, wie die Telekom Austria mitteilte. Damit haben die beiden Eigentümer nun die Kontrolle über rund 55 Prozent der Aktien.

Weil nach österreichischem Recht dadurch ein Übernahmeangebot fällig wird, wandelt Slim seine bislang freiwillige Offerte in ein Pflichtangebot. Die wesentlichen Bedingungen bleiben dabei unverändert: Der Mexikaner bietet über seinen Konzern America Movil noch bis zum 10. Juli 7,15 Euro je Aktie. Allerdings muss er nun nicht mehr die Annahmeschwelle von 50 Prozent erreichen, die zuvor Bedingung für einen erfolgreichen Abschluss der Offerte war.



Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Übernahme: Slim erreicht Teilziel bei Telekom Austria"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%