Übernahme unter Dach und Fach
Computerlinks gehört nun britischer Barclays

Die Übernahme des Münchener IT-Spezialisten Computerlinks durch den britischen Finanzinvestor Barclays Private Equity ist unter Dach und Fach. Bis zum Ende der Annahmefrist hat sich Tochter der britischen Großbank Barclays gut 84 Prozent an dem Unternehmen gesichert.

rtr FRANKFURT. Der britische Finanzinvestor Barclays Private Equity hat die Übernahme des Münchener IT-Spezialisten Computerlinks unter Dach und Fach gebracht. Die Beteiligungsfirma sicherte sich nach Angaben von Mittwoch bis zum Ende der Annahmefrist gut 84 Prozent an dem Unternehmen. Die Transaktion hat ein Volumen von rund 100 Mill. Euro.

Die Tochter der britischen Großbank Barclays rechnet innerhalb der nächsten beiden Wochen mit der Zustimmung der Kartellwächter. Anschließend will der auf mittelständische Firmen spezialisierte Investor Computerlinks von der Börse nehmen und das Wachstum auch im Ausland vorantreiben. Ein Herausdrängen der Kleinaktionäre, was ab einer Schwelle von 95 Prozent möglich ist, sei nicht unbedingt angestrebt, hatte der Geschäftsführer der Beteiligungsfirma, Michael Bork, kürzlich gesagt. „Einige Minderheitsaktionäre bereiten uns keine Kopfschmerzen.“

Wenige Tage vor Ablauf der Frist hatte sich Barclays Private Equity noch skeptisch geäußert, ob die Mindestannahmeschwelle von gut 73 Prozent erreicht wird. Wie üblich entschieden sich viele Aktionäre erst in letzter Minute zu einem Verkauf. Die restlichen Anteilseigner haben nun noch bis 27. August Zeit, dem Finanzinvestor ihre Aktien anzudienen. Die Private-Equity-Gesellschaft zahlt 15,50 Euro je Aktie. Der Erfolg des Übernahmeangebots trieb den Aktienkurs am Mittwoch um mehr als neun Prozent auf 16 Euro nach oben. Der Investor finanziert nach eigenen Angaben in der Regel rund 40 Prozent der Kaufsumme mit eigenen Mitteln, was vergleichsweise hoch ist.

Die Münchner beschäftigen knapp 500 Mitarbeiter und kamen im vergangenen Jahr auf einen Umsatz von 469 Mill. Euro sowie einen operativen Gewinn von gut 19 Mill. Euro. Computerlinks versteht sich als Bindeglied zwischen IT-Herstellern und System- sowie Softwarehäusern. Seit 1999 ist die Firma an der Börse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%