Übernahme von Mobilfunk-Discounter Blau
E-Plus-Mutterkonzern KPN kauft zu

Der E-Plus-Mutterkonzern KPN übernimmt den Hamburger Mobilfunkanbieter Blau. Mit dem rückwirkend zum Jahresbeginn vereinbarten Zukauf will die niederländische KPN ihre Position im stark wachsenden Discountgeschäft in Deutschland stärken.

HB FRANKFURT. Der bisher unabhängige Billiganbieter Blau, der das E-Plus -Netz bereits nutzt, solle unverändert bestehen bleiben, sagte ein E-Plus -Sprecher am Mittwoch. E -Plus heizt den Preiskampf bereits unter anderem mit der Billigmarke Simyo an.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die "Financial Times Deutschland" nannte in ihrer Mittwochausgabe eine Summe von 80 bis 100 Mill. Euro und einen geschätzten Stamm von 630 000 Blau-Kunden.

"Wir erwarten, dass sich Kunden- und Umsatzwachstum deutlich fortsetzen werden", sagte Blau-Geschäftsführer Martin Ostermayer. Das Unternehmen wolle seine Eigenmarken weiterhin über das Internet und den Handel vertreiben und die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern ausbauen. Der Mobilfunkanbieter arbeitet bereits mit den Supermarktketten Plus, Norma, Real und Kaufland zusammen.

Blau vervierfachte Unternehmensangaben zufolge im vergangenen Jahr mit rund 60 Mitarbeitern den Umsatz auf 42 Mill. Euro. E -Plus hatte 2007 mit Sprach- und Datendiensten 2,82 Mrd. Euro umgesetzt. Beim Kundenstamm von zuletzt 15 Mill. hatte E -Plus nach eigenen Angaben bereits die Blau-Kunden mitgezählt.

Bisherige Haupteigner der Blau Mobilfunk GmbH in Hamburg waren Ostermayer und zwei weitere Gründer mit zusammen 42 Prozent sowie der Mobilfunkdienstleister Debitel mit rund 25 Prozent. Die restlichen Anteile hielten die deutschen Investoren Neuhaus Partners, Heliad Equity Partners und der kuwaitische Finanzinvestor Al-Fawares.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%