Übernahme von Netezza
IBMs Einkaufstour geht weiter

Der IT-Riese IBM setzt die Ankündigung, 20 Milliarden Dollar in die zukünftige Wettberwerbsfähigkeit investieren zu wollen, weiter konsequent um. Zur Stärkung der Sparte Software und Service wird nun der Datenbankspezialisten Netezza geschluckt. Dessen Aktienkurs schoss in die Höhe.
  • 0

HB NEW YORK. Der weltgrößte IT-Dienstleister IBM verstärkt sich erneut durch einen milliardenschweren Zukauf. IBM übernimmt den Datenbankspezialisten Netezza für 1,7 Mrd. Dollar, wie der US-Konzern am Montag mitteilte. IBM lege 27 Dollar je Netezza-Aktie auf den Tisch. Das ist ein Aufschlag von knapp zehn Prozent verglichen mit dem Schlusskurs vom Freitag. Netezza stellt Geräte her, die analytische Software und Hardware miteinander verbindet. Dadurch soll es Kunden wie dem Börsenbetreiber Nyse Euronext ermöglicht werden, große Mengen von Daten innerhalb kürzester Zeit zu analysieren.

Die Übernahme soll im vierten Quartal abgeschlossen werden. Die Netezza-Aktionäre müssen noch zustimmen. Sollte sich IBM wieder aus dem vereinbarten Geschäft zurückziehen, werde eine Strafzahlung von 56 Mio. Dollar fällig, teilte Netezza mit.

Das US-Unternehmen beschäftigt weltweit rund 500 Mitarbeiter. Nach der Ankündigung stiegen Netezza-Aktien fast 13 Prozent auf 27,63 Dollar. IBM und Netezza arbeiten bereits zusammen.

IBM hatte in den letzten Monaten mehrfach zugegriffen. Der US-Konzern will in den kommenden fünf Jahren den gewinnträchtigen Software- und Servicebereich ausbauen und dabei 20 Mrd. Dollar investieren. Auch die Konkurrenten von IBM hatten in den vergangenen Wochen mehrmals zugekauft.

Hewlett-Packard hatte nach einem Bieterkampf mit Dell zuerst den Speicherspezialisten 3Par und dann die Internet-Sicherheitsfirma ArcSight übernommen.

Kommentare zu " Übernahme von Netezza: IBMs Einkaufstour geht weiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%