Übernahme von Yahoo
Microsoft sucht die Entscheidung

Die Entscheidung im Übernahmekampf zwischen Microsoft und Yahoo naht: Am Samstag läuft das Ultimatum für eine gütliche Einigung zwischen den beiden Unternehmen aus, das Microsoft-Chef Steve Ballmer dem Yahoo-Verwaltungsrat gesetzt hat. Analysten erwarten, dass der Softwarekonzern schon am Wochenende Maßnahmen für eine feindliche Übernahme einleiten wird.

DÜSSELDORF. Microsoft-Chef Ballmer hatte in einem Brief an Yahoo Anfang April damit gedroht, eigene Kandidaten für den Verwaltungsrat zu nominieren. Sämtliche zehn Sitze des Verwaltungsrats müssen auf der nächsten Hauptversammlung neu besetzt werden. Yahoo hat bislang allerdings noch keinen Termin für die Aktionärsversammlung festgesetzt. Gemäß den rechtlichen Vorschriften muss diese spätestens 13 Monate nach der letzten stattfinden. Bei Yahoo wäre das Ende Juli - die Entscheidung könnte sich also noch einige Monate hinziehen.

Um den Verwaltungsrat mit Vertrauten zu besetzen, muss Microsoft allerdings die Mehrheit der Aktionäre hinter sich bringen. Einige Investoren zeigten sich bisher prinzipiell aufgeschlossen für die Übernahme, forderten aber einen höheren Preis als die rund 43 Mrd. Dollar, die Microsoft bietet.

Da die Aktionärsstruktur Yahoos stark zersplittert ist und viele Investoren sich bisher nicht öffentlich festgelegt haben, kann momentan niemand sagen, ob der Softwarekonzern eine Mehrheit zusammen bekommt. Hinzu kommt, dass die beiden Yahoo-Gründer und-Chefs Jerry Yang und David Filo zusammen rund zehn Prozent der Anteile kontrollieren.

Deshalb rechnen Beobachter damit, dass der Konzern einige Schwergewichte nominieren wird. Einige Analysten halten es sogar für möglich, dass sich Microsoft-Gründer Bill Gates aufstellen lässt. Laut "Wall Street Journal" konnte Ballmer bisher unter anderem den früheren Chef des Telekom-Konzerns Nextel, John Chapple, gewinnen.

Seite 1:

Microsoft sucht die Entscheidung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%