Übernahmeangebote zu gering: Großaktionär von MCI lehnt Verizon-Offerte ab

Übernahmeangebote zu gering
Großaktionär von MCI lehnt Verizon-Offerte ab

Der mexikanische Großaktionär des US-Telekomunternehmens MCI hält die Übernahmeangebote von US-Branchenprimus Verizon und dessen Rivalen Qwest Communications einem Sprecher zufolge für zu niedrig.

HB MEXIKO-STADT. „Die Offerte von Verizon ist extrem niedrig. Die von Qwest ist unserer Ansicht nach besser, aber immer noch nicht ausreichend“, sagte ein Vertrauter des größten Einzelaktionärs Carlos Slim am Donnerstag in Mexiko-Stadt. Der reichste Mann Lateinamerikas hält 13,7 Prozent der Anteile an MCI. Slim und seine Familie kontrollieren zudem den größten mexikanischen Telekomkonzern Telefonos de Mexico (Telmex).

Verizon und das Management von MCI hatten sich im Februar bereits auf eine Offerte über 6,75 Milliarden Dollar geeinigt, doch Qwest hat darauf gedrängt, das eigene Angebot von acht Milliarden Dollar noch einmal zu prüfen. Verizon hatte MCI am Mittwoch noch einmal zwei Wochen Zeit zur Prüfung anderer Angebote eingeräumt.

Zuletzt hatte Slim bekannt gegeben, sich nun aktiv an den Beratungen über den Verkauf der Firma zu beteiligen. In Unterlagen für die US-Finanzmarktaufsicht SEC haben der Großaktionär und seine Familie am Donnerstag angegeben, mit MCI, anderen Anteilseignern und dritten Parteien über die Angebote sprechen zu wollen. Nach Einschätzung des Slim-Vertrauten ist es möglich, dass sowohl Verizon als auch Qwest ihre Angebote aufbessern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%