Mit einem Fehlstart ist die Deutsche Telekom ins neue Jahr gekommen. Der Konzernüberschuss ist eingebrochen - und das gleich um 43 Prozent. Nur der Boom bei den Smartphones verhinderte Schlimmeres.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • da wundert ma sich (eigenlich), dass sich das Geschäft in De
    erfreulich entwickelt haben soll. So wie die DTAG mit ihren Kunden umgesprunge ist, müssten der Konern hier ebenso Einbrüche ohne Ende haben.

    Naja, ich bin kein Kunde der DTAG mehr, schon seit Jahren.

    Allerdings ist es schwer einen Anbieter zu finden, der nicht auch Dreck am Stecken hat. leider, leider.

    Wie schön die Zeiten mit der Bundespost doch waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%