Umastz blieb konstant
BT kann Gewinn mehr als verdoppeln

Der britische Telekommunikationskonzern hat im zweiten Quartal die Analystenerwartungen übertroffen. BT-Vorstandschef Ben Verwaayen zeigte sich sehr zufrieden.

HB/dpa LONDON. Der Telekommunikationskonzern British Telecom (BT) hat seinen Gewinn zu Beginn des Geschäftsjahres 2003/2004 (31. März) um 56 % gesteigert und damit die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Gewinn vor Steuern und Sonderposten lag im ersten Geschäftsquartal bei 502 Mill. Pfund (702 Mio Euro), verglichen mit 322 Mill. Pfund (450 Mill. Euro) im Vorjahreszeitraum.

Der Umsatz der britischen Telekommunikationsgruppe blieb mit 4,6 Mrd. Pfund (6,4 Mrd Euro) etwa gleich. Der BT-Vorstandsvorsitzende Ben Verwaayen äußerte sich am Donnerstag in London zufrieden über das Ergebnis. „Es wirft weiter Früchte ab, dass wir uns darauf konzentrieren, diszipliniert zu wirtschaften, unser Kerngeschäft zu verteidigen und neue Geschäftsbereiche zu erschließen“, sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%