Umfeld bleibt unsicher
Neuer 64-Bit-Prozessor bringt AMD nach vorn

Der weltweit zweitgrößte Chiphersteller hat im dritten Quartal von Kostensenkungen und anziehender Nachfrage nach Flash-Memory-Speichern und Microprozessoren seine roten Zahlen massiv reduziert. Eine breite Markterholung sieht Advanced Micro Devices (AMD) aber nach wie vor nicht. Dennoch prognostizierte das Unternehmen auch für das vierte Quartal steigende Umsätze mit Mikroprozessoren und Flash-Memory-Speichern, die unter anderem in Mobiltelefone eingebaut werden.

HB SAN FRANCISCO. „Die Akzeptanz von AMD-Produkten im Unternehmensbereich wächst und nimmt zu“, sagte AMD-Chef Hector Ruiz am Donnerstag zu Analysten. Aber dies spiegele wohl noch keinen Aufschwung wieder. AMD-Aktien stiegen nachbörslich auf 15,20 Dollar nach 13,96 Dollar zum Handelsschluss in New York.

Die besser als erwarteten AMD-Zahlen und der solide Ausblick lagen im Trend mit den Ergebnissen die Branchenprimus Intel am Dienstag vorgelegt hatte und die Experten als Bestätigung für ein bevorstehendes Ende der Krise in der Halbleiter-Branche angesehen haben. Ruiz sagte nun, die AMD-Ergebnisse gingen vor allem auf gewachsenen Marktanteil zurück und deuteten nicht auf eine breite Erholung, vor allem mit Hinsicht auf die Investitionsausgaben der Unternehmen.

Seit mehr als zwei Jahren steckt die Technologiebranche in einer Krise, weil die Investitionen hauptsächlich wegen der weltweiten Konjunkturabkühlung stark zurückgegangen sind. Hersteller wie Investoren warten nun auf Signale für ein Ende der Flaute, wobei sich seit Monaten die Anzeichen für einen Aufschwung mehren.

AMD habe seine Kosten durch ein Joint Venture zur Herstellung von Flash-Memory-Speichern gesenkt, sagte Dan Scovel, Analyst bei Needham & Co. Der Umsatz sei wegen der Nachfrage nach Flash-Memory-Speichern und Micoprozessoren gestiegen. Mit dem 64-Bit-Prozessor „verkauft AMD teurere Produkte, die in der Herstellung nicht wirklich kostenintensiver sind“, sagte Scovel. „Sie profitieren von den neuen 64-Bit-Angeboten und einem guten Geschäftsumfeld.“

Seite 1:

Neuer 64-Bit-Prozessor bringt AMD nach vorn

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%