Umfirmierung
Aus der Web.de AG wird Combots

Der Internet-Dienstleister Web.de AG hat sich nach dem Verkauf seines gleichnamigen Portals an den Konkurrenten United Internet wie geplant in Combots AG umbenannt.

HB STUTTGART. „Das Unternehmen wird ab sofort in der Öffentlichkeit unter dem neuen Firmennamen auftreten“, teilte Combots am Mittwoch in Karlsruhe mit. Die Börsennotierung des Unternehmens werde aber erst mit der Umstellung der Aktien auf Namensaktien im Dezember in Combots geändert.

Zum neuen Vorstandsvorsitzenden wurde Michael Greve berufen, der als Mitgründer von Web.de bisher schon im Vorstand saß. Der bisherige Vorstandschef, sein Bruder Matthias Greve, wechselt in das Führungsgremium von United Internet.

Combots verfügt nach dem Verkauf des Internet-Portals Web.de über liquide und liquiditätsnahe Mittel von über 390 Mill. Euro. Rund 150 Mill. Euro sind in Aktien von United Internet angelegt, was einem Kapitalanteil von rund 10 Prozent entspricht.

Combots setzt seine Hoffnungen nun voll auf eine neue Software für Internetkommunikation, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen sollte. Der Plan für den Marktstart wird derzeit geprüft. Die Vorläufer-Version Comwin beschert dem Unternehmen nur marginale Umsätze, aber Millionenverluste. Die neue Version soll zwischen 2007 und 2009 erstmals Gewinne abwerfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%