Umsatz gesteigert
Dialog Semiconductor reduziert Verluste im Quartal

Mit neuen Produkten für die Automobil- und Mobilfunkbranche hat der Chip-Entwickler Dialog Semiconductor den Umsatz im zweiten Quartal gesteigert und seine Verluste im Vergleich zum Vorjahr deutlich abgebaut.

Reuters KIRCHHEIM/TECK. Der operative Quartalsverlust sei um 40 % auf 4,2 Mill. € gesunken von sieben Mill. € ein Jahr zuvor, teilte Dialog am Mittwoch im württembergischen Kirchheim/Teck mit. Nach Steuern lag der Verlust bei 2,6 (2002: 4,9) Mill. €. Der Umsatz kletterte gleichzeitig um 24 % auf 21,1 Mill. €. „Mit den in diesem Quartal erzielten Fortschritten sind wir zufrieden, sie haben den Erwartungen entsprochen“, erklärte Chief Executive Officer Roland Pudelko.

Im ersten Halbjahr 2003 hat Dialog damit 7,3 Mill. € Nettoverlust erwirtschaftet. Pudelko erwartete die Gewinnwende zuletzt für die zweite Jahreshälfte, im gesamten Jahr werde das Unternehmen aber noch rote Zahlen schreiben. Der Umsatzanstieg könnte aber prozentual zweistellig ausfallen. Ende Juni hatte das Unternehmen 29 Mill. € an flüssigen Mitteln nach 31 Mill. € zum Jahresende 2002. 3,5 Mill. € seien im ersten Halbjahr in Testgeräte und Werkzeuge investiert worden.

Die ehemals am Neuen Markt notierte Dialog-Aktie ist auch an der US-Technologiebörse Nasdaq gelistet. Vom Kurstableau der vor der Schließung stehenden Nasdaq Europe wird sie am 8. August gestrichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%