Umsatz gesteigert
Gewinneinbruch bei SBC

Im dritten Quartal 2005 hat der zweitgrößte US-Telekommunikationskonzern SBC Communications deutlich weniger verdient als im Jahr zuvor, da hohe Investitionskosten zu Buche schlugen. Der Umsatz wurde jedoch gesteigert.

HB WASHINGTON. Der Gewinn sank um 40 % auf 1,25 Mrd. Dollar oder 38 Cent je Aktie, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Ohne die Einmal-Aufwendungen für neue Geschäftsfelder verdiente SBC allerdings 1,5 Mrd. Dollar und damit mehr als erwartet. Die Erlöse einschließlich der 60-prozentigen Umsatzbeteiligung bei Cingular legten um 21 % auf 15,57 Mrd. Dollar zu. Analysten hatten mit etwas weniger gerechnet. Der Umsatzzuwachs sei vor allem der Nachfrage nach drahtlosen und Hochgeschwindigkeits-Internetverbindungen zu verdanken, erklärte SBC. Im abgelaufenen Quartal gewann das Unternehmen 528 000 Internetkunden hinzu, so viel wie nie zuvor.

SBC investierte in den vergangenen Monaten intensiv in neue Geschäftsfelder. Das Unternehmen plant etwa, ins Bezahlfernsehen einzusteigen und will den Konkurrenten AT&T für 16 Mrd. Dollar kaufen. Zudem soll das Wachstum beim Gemeinschaftsunternehmen Cingular Wireless gesteigert werden. So will SBC dem verschärften Wettbewerb in der Branche entgegentreten. Die Aktien des Konzerns hatten in den vergangenen Wochen deutlich an Wert verloren - nicht zuletzt wegen der Sorgen von Investoren über den steigenden Konkurrenzdruck in der Branche. Am Donnerstag legten die Papiere in den ersten US-Handelsminuten gut zwei Prozent zu auf 22,86 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%