Umsatz pro Nutzer sinkt
Virgin Mobile gewinnt neue Kunden

Der britische Mobilfunkanbieter Virgin Mobile hat seinen Kundenstamm im Kalenderjahr 2004 um 37 Prozent ausgebaut. Allerdings enttäuschte ein Rückgang des Umsatzes pro Nutzer im dritten Geschäftsquartal die Anleger, und schickte die Aktien auf Talfahrt.

HB LONDON. In den drei Monaten bis Ende Dezember seien 417.000 neue Kunden gewonnen und der Kundenstamm insgesamt auf 5,026 Millionen vergrößert worden, teilte der fünftgrößte britische Branchenvertreter am Dienstag in London mit.

Der Zwölf-Monats-Umsatz pro Nutzer (Arpu) sei allerdings zum Vorquartal um fünf auf 132 Pfund zurückgegangen. Die Aktien des Unternehmens, die im Juli zu 200 Pence an die Börse gebracht worden waren, büßten nach den Zahlen 6,4 Prozent auf 247,75 Pence ein. „Die Zahlen waren grundsätzlich wie erwartet. Die Leute haben aber ziemlich hohe Erwartungen eingepreist und Virgin hat es nicht geschafft, diese zu übertreffen“, sagte ein Analyst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%