Umsatzprognose angehoben
Bechtle auf Shopping-Tour

Der schwäbische IT-Händler und Systemintegrator Bechtle hat seine Umsatzprognose angehoben. Zudem stehen ein Unternehmen in der Schweiz und eine Firma in Deutschland auf der Übernahmeliste.

HB FRANKFURT. Der Konzern kaufe über seine Schweizer Tochter ARP Holding AG sämtliche Aktien der Schweizer Delec AG, teilte das im TecDax gelistete Unternehmen am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung nach Börsenschluss mit. Zudem übernehme Bechtle den Systemhausverbund Compartner Systems GmbH (CPS) in Ratingen. Mit diesem wolle der Konzern seine Position im sich konsolidierenden deutschen Systemhausmarkt ausbauen. Die überwiegend auf mittelständische Geschäftskunden konzentrierte Delec AG solle Bechtle hingegen vor allem im IT-Lösungsgeschäft verstärken. Spürbare Ergebnisbeiträge würden durch die Zukäufe erst ab 2006 erwartet. Über die Kaufpreise sei Stillschweigen vereinbart worden.

Bechtle hob seine Umsatzprognose für 2005 auf 1,3 Milliarden von bislang 1,25 Milliarden Euro an, was einer Steigerung von 19,5 Prozent entspräche. Zugleich werde weiter mit einer Steigerung des Vorsteuerergebnisses um mehr als neun Prozent auf mindestens 42 Millionen Euro gerechnet.

Allein die profitable Delec AG habe im Geschäftsjahr 2003/04 einen Umsatz von 100,2 Millionen Schweizer Franken (rund 65 Millionen Euro) erzielt und solle in den drei verbleibenden Quartalen dieses Jahres rund 39 Millionen Euro zum Gesamterlös Bechtles beitragen. Die rund 200 Beschäftigten sollten ebenso weiter beschäftigt werden wie die 135 von CPS.

Die Übernahme von cps muss Bechtle zufolge noch kartellrechtlich geprüft werden. Der Systemhausverbund bestehe in seiner jetzigen Form seit dem Jahr 2000 und habe neben dem Hauptsitz in Ratingen einen Standort in Rheinbach bei Bonn und einen in Wangen im Allgäu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%