„Umsatzprognosen zu hoch“
Microsoft dämpft Vista-Euphorie

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat vor überzogenen Umsatzerwartungen beim neuen Betriebssystem Vista gewarnt.

HB SEATTLE. „Einige der Umsatz-Modelle und Vorhersagen, die ich für Windows Vista gesehen habe, sind übermäßig aggressiv“, sagte der CEO der US-Softwareschmiede am Donnerstag vor Analysten mit Blick auf deren Schätzungen. Der PC-Absatz werde dank Vista im Geschäftsjahr 2008 (ab Anfang Juli) zwar einen Schub bekommen, die normalen Wachstumsraten sollten aber nicht drastisch übertroffen werden.

Microsoft hatte Ende Januar zum weltweiten Verkaufsstart des größten Konzern-Hoffnungsträgers erklärt, die Verbraucher würden schneller auf Vista umsteigen als bei früheren Aktualisierungen des Windows-Betriebssystems. Dies hatte Spekulationen auf kräftige Umsatzsteigerungen geschürt.

Für das laufende Geschäftsjahr geht Microsoft davon aus, dass der Umsatz mit Windows um elf bis zwölf Prozent über den 13,2 Milliarden Dollar des Vorjahrs liegt. Ballmer sagte nicht, um wieviel der Windows-Umsatz 2008 wohl zulegen wird. Als ein Analyst von sechs Prozent sprach, lachte Ballmer und sagte, dies sei eine „kleine, aber nicht winzige“ Zahl. Microsoft-Aktien verloren im frühen Handel der US-Börsen 2,3 Prozent auf 28,78 Dollar nach. Der Optimismus der Investoren mit Blick auf die Vista-Einführung hatte den Aktienkurs seit Juni um 30 Prozent nach oben gezogen.

Windows läuft auf rund 95 Prozent aller Computer weltweit. Für Microsoft ist es das Produkt, das den Gewinn am kräftigsten antreibt. Jeder Dollar Umsatz, der mit den Windows-Lizenzen gemacht wird, schlägt sich mit 75 Cent beim operativen Gewinn nieder. Das Geld ermöglicht Microsoft hohe Investitionen in andere Bereiche. Konkurrent Apple, auch mit dem digitalen Musikspieler iPod erfolgreich, hatte erst jüngst das Multimedia-Mobiltelefon iPhone vorgestellt und Microsoft damit in Zugzwang gebracht. Im Gesamtjahr 2007/08 erwarten Branchenexperten einen Gesamt-Umsatz bei Microsoft von 56,4 Milliarden Dollar, etwa zwölf Prozent mehr als 2006/07.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%