Umsatzrendite im zweistelligen Bereich angestrebt
Onvista startet mit schwarzen Zahlen ins Geschäftsjahr

Der Anbieter von Finanzinformationen strebt für das Gesamtjahr ein Umsatzplus von rund zehn Prozent sowie eine Umsatzrendite im zweistelligen Bereich an.

HB DÜSSELDORF. Der Anbieter von Finanzinformationen Onvistahat in den ersten drei Monaten 2004 einen Gewinn erwirtschaftet.

Bilanziert nach dem neuen internationlen Standard IFRS lag der Gewinn nach Steuern bei 0,20 Mill. € nach einem Verlust von 0,6 Mill. € im Vorjahreszeitraum, teilte das Kölner Unternehmen am Montag mit. Den Umsatz bezifferte Onvista auf 1,56 (Vorjahr 2,84) Mill. €. Nach der Entkonsolidierung der ehemaligen Onvista Technologies GmbH sind in dieser Zahl den Angaben zufolge nur noch die Umsätze aus dem Segmenten Media und Coporate Services enthalten.

Im Gesamtjahr strebe der Konzern einen Umsatz von deutlich über 5 (4,56) Mill. € an sowie eine Umsatzrendite im zweistelligen Bereich, hieß es weiter. 2003 hatte Onvista nur auf Grund der Hebung stiller Reserven einen Gewinn von knapp sechs Mill. € erwirtschaftet.

Im Geschäftsfeld Media betreibt und vermarktet Onvista das Finanzprotal www.onvista.de und das Gesundheitsportal www.medicine.de. Der Bereich Corporate Services besteht im Wesentlichen aus der Holding Onvista AG und erbringt in erster Linie zentrale Dienstleistungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%