Umsatzrückgang und Gewinnplus
Xerox übertrifft Erwartungen

Der Gewinn des amerikanischen Kopiergeräte- Herstellers Xerox hat im ersten Quartal den Gewinn auf vergleichbarer Basis gesteigert und dabei die Erwartung der Experten leicht übertroffen.

dpa-afx STAMFORD. Der Gewinn je Aktie auf vergleichbarer Basis sei um elf Prozent auf 0,20 Dollar gestiegen, teilte Xerox am Donnerstag in Stamford mit. Von Thomson Financial befragte Experten hatten mit einem Gewinn je Aktie von 19 Cent gerechnet. Im zweiten Quartal rechnet Unternehmenschefin Anne M. Mulcahy mit einem Gewinn je Aktie zwischen 0,21 und 0,24 Dollar.

Inklusive des Erlöes aus dem Verkauf von Land und Gebäuden in Europa und Mexiko im Vorjahr fiel der Gewinn um 15 Prozent auf 210 Mill. Dollar. Der Umsatz ging um 1,5 Prozent auf 3,77 Mrd. Dollar zurück, während Analysten mit einem leichten Anstieg gerechnet hatten. Die im S & P 100-Index notierte Aktie verlor in den ersten Handelsminuten 0,8 Prozent auf 13,61 Dollar.

In den Gewinn des ersten Quartals flossen auch 93 Mill. Dollar aus dem Verkauf des Software-Dienstleisters Integic ein. Zugleich wurde das Ergebnis durch Restrukturierungskosten in Höhe von 85 Mill. Dollar belastet. Bis Ende 2005 kommen noch weitere 110 Mill. Dollar hinzu. Einer der Gründe für den Umsatzrückgang sei die schwächere Nachfrage in Brasilien gewesen, hieß es.

Xerox hatte zuletzt 17 000 Stellen gestrichen. Durch Firmenaufkäufe sollten zudem weitere Kosten eingespart und die Produktpalette mit günstigen Geräte aufgestockt werden. Damit erhofft sich der traditionsreiche Drucker- und Kopiererhersteller, sich besser für den Wettbewerb mit Firmen wie Canon und Hewlett-Packard zu stärken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%