Umsatzziel verfehlt: Maxdata rutscht tief in die Verlustzone

Umsatzziel verfehlt
Maxdata rutscht tief in die Verlustzone

Der Computer-Hersteller Maxdata hat im abgelaufenen Geschäftsjahr sein Umsatzziel deutlich verfehlt und ist wegen des Preisverfalls tief in die roten Zahlen gerutscht.

HB DÜSSELDORF. Nach ersten Berechnungen sei vor Zinsen und Steuern ein Fehlbetrag von 35 Mill. Euro angefallen nach einem Gewinn von 0,3 Mill. Euro im Jahr 2004, teilte das im Prime Standard notierte und zu den zehn größten europäischen Computerherstellern zählende Unternehmen am Mittwoch in Marl mit. Wesentliche Gründe seien der „anhaltende drastische Preisverfall“ sowie Kosten für Restrukturierungen. Zudem hätten sich die Rückstellungen für urheberrechtliche Abgaben für PCs deutlich erhöht. Die Firmenplanungen hatten lediglich einen operativen Verlust im hohen einstelligen Mill. Euro-Bereich vorgesehen.

Trotz des deutlich gestiegenen Absatzes etwa von Monitoren und PCs sei der Umsatz 2005 auf 657,4 (Vorjahr: 660,0) Mill. geschrumpft und habe damit das Ziel von 700 Mill. Euro verfehlt, teilte Maxdata weiter mit. Trotz der schwachen Entwicklung sei der Vorstand aber von der Substanz des Unternehmens überzeugt und erwarte durch Restrukturierungen 2006 ein ausgeglichenes Ergebnis bei steigenden Umsätzen.

Wegen des starken Preisverfalls schreibt Maxdata - das Unternehmen stellt Rechner und Monitoren der Marke Belinea her - seit 2003 teilweise hohe Verluste. Der ehemalige Vorstandschef und Firmengründer Holger Lampatz hatte zuletzt angekündigt, sein 21-prozentiges Aktienpaket an einen Investor verkaufen zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%