Universal Pictures
Chinesen steigen bei „Jurassic Park“-Studio ein

Von Schanghai nach Hollywood: Die chinesische Unterhaltungsfirma Perfect World Pictures kauft sich beim US-Filmstudio Universal ein. Gemeinsam wollen die Konzerne 50 Filme finanzieren. Bei Anlegern kam das gut an.

SchanghaiDie chinesische Unterhaltungsfirma Perfect World Pictures wagt den Sprung nach Hollywood. In den nächsten fünf Jahren würden 250 Millionen Dollar (224 Millionen Euro) in das bekannte US-Filmstudio Universal Pictures investiert, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung von Perfect World Pictures an die Börse im chinesischen Shenzhen. Gemeinsam würden die Firmen mindestens 50 Filme finanzieren und die Erlöse daraus teilen.

Universal steht hinter erfolgreichen Fortsetzungsfilmen wie „Jurassic Park“ und „The Fast and the Furious“. Perfect World ist in China vor allem für Fernsehproduktionen bekannt, hat aber auch schon einige beliebte Kinofilme auf den Markt gebracht.

Der Einstieg bei Universal sei ein Schritt hin zur breiteren Aufstellung des Unternehmens und zur weltweiten Expansion, erklärte Perfect World. Bei den Anlegern kam das Vorhaben gut an, die Aktie der Firma legte um 1,92 Prozent zu.

Zuletzt hatten bereits mehrere chinesische Firmen in die US-Unterhaltungsindustrie investiert. So unterzeichnete im Januar die Wanda Group einen Kaufvertrag für die US-Filmproduktionsfirma Legendary Entertainment über 3,5 Milliarden Dollar. Im vergangenen Jahr vereinbarten China Capital Media und Warner Bros. sowie Hunan TV und Lionsgate, bei Filmproduktionen zusammenzuarbeiten.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%