Unternehmen schreibt wieder schwarze Zahlen
Gartmore stockt Mobilcom-Beteiligung auf

Bei Mobilcom verschieben sich die Anteilsverhältnisse. Der britische Fonds Gartmore Investment Management hebt seine Beteiligung auf knapp unter sieben Prozent an und wird damit zum zweitgrößten Aktionär nach France Télécom.

HB FRANKFURT/M. Gartmore halte 6,82 Prozent am Grundkapital des Mobilfunkunternehmens, teilte Mobilcom am Donnerstag mit. Der Fonds halte knapp 4,5 Millionen Aktien, was gemessen am Schlusskurs vom Mittwoch einem Wert von rund 55,5 Millionen Euro entspreche. „Wir begrüßen das Engagement eines soliden, wertorientierten Investmentfonds“, sagte Mobilcom-Sprecher Tobias Weitzel. Gartmore sei schon vorher zu einem geringen Anteil an Mobilcom beteiligt gewesen.

„Wir beobachten, dass Value Investoren inzwischen generell ein höheres Interesse an Mobilcom haben“, sagte Weitzel weiter. Das Interesse seriöser Anleger nehme seit der Rückkehr des Unternehmens in die schwarzen Zahlen deutlich zu, viele internationale Investmentfonds hielten inzwischen wieder kleinere Anteile.

Mobilcom war im vergangenen Jahr wegen eines Streits zwischen dem Mobilcom-Gründer und vormaligen Chef Gerhard Schmid und dem Hauptaktionär France Telecom knapp an der Insolvenz vorbeigeschlittert. Das Unternehmen war nur durch einen staatlich verbürgten Kredit vor der Pleite bewahrt worden. Der französische Telekomkonzern hält 28,5 Prozent an Mobilcom.

Seite 1:

Gartmore stockt Mobilcom-Beteiligung auf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%