Unternehmen will Konzernumsatz im einstelligen Bereich steigern
EM.TV hält sich Einstieg in Sportwetten offen

Das Medienunternehmen EM.TV hat seine Prognosen für das laufende Jahr bekräftigt.

HB MÜNCHEN. Demnach will das Unternehmen den Konzernumsatz zumindest im einstelligen Prozentbereich steigern, wie EM.TV-Vorstandschef Werner Klatten am Dienstag auf der Hauptversammlung in München laut Redetext sagte. Das Vorsteuerergebnis solle positiv sein.

„Da wir noch keine Entscheidung getroffen haben, in welchem Umfang wir uns bei Sportwetten engagieren, kann ich ihnen noch keine Angaben über den möglichen Umfang kurzfristiger Ergebnisbelastungen machen“, schränkte Klatten jedoch ein. Von dem Einstieg in das Geschäft mit Sportwetten verspricht sich EM.TV großes Umsatz- und Renditepotenzial.

EM.TV konzentriert sich nach seiner Umstrukturierung stark auf den Sportbereich, der fast neun Zehntel zum Gruppenumsatz beisteuert. Erst kürzlich hatte die EM.TV-Tochter DSF die Live-Rechte für den Uefa-Pokal in den nächsten drei Jahren erworben. Vorlaufkosten für die Vermarktung des Uefa Cups würden das Ergebnis in diesem Jahr belasten, sagte Klatten. „Ich möchte allerdings klarstellen, dass wir aus der Vermarktung des Uefa Cups über den gesamten Zeitraum von drei Jahren ganz klar einen positiven Ergebnisbeitrag für den Konzern erwarten.“

EM.TV gehörte einst zu den Stars am Neuen Markt, hatte sich mit der Expansion unter anderem durch eine Beteiligung an der Rennsportserie Formel 1 übernommen und wäre beinahe in die Insolvenz gerutscht. Die im Kleinwertesegment SDax notierte EM.TV-Aktie stieg am Dienstagvormittag um 0,3 Prozent auf 6,05 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%