Unternehmensbilanz
Mattes Festnetzgeschäft belastet NTT

Der japanische Telekom-Konzern Nippon Telegraph and Telephone (NTT) steht nach einem Gewinnrückgang im Geschäftsjahr vor weiteren schwierigen Monaten. Zwar steigt das Interesse an den sehr schnellen Netzwerken und der Umsatzrückgang beim Festnetzgeschäft verlangsamt sich.

HB TOKIO. Die Mobilsparte NTT Docomo indes erwartet in diesem Jahr einen Gewinnrückgang - sie trägt 70 Prozent zum Konzernumsatz bei. Zusätzliche Unsicherheit kommt von politischer Seite: Die Regierung erwägt, das bisherige Telefonverbindungs-Monopol aufzubrechen.

Die nach Umsatz weltgrößte Telekom-Gruppe erwartet nach Angaben vom Freitag im Geschäftsjahr 2006/2007 einen operativen Gewinn von 1,20 Billionen Yen (etwa 8,5 Mrd. Euro). Analysten gehen im Schnitt von 1,19 Billionen Yen aus. Im Geschäftsjahr bis Ende März fiel der operative Gewinn auf 1,19 Billionen von 1,21 Billionen Yen im Vorjahr. Dies lag leicht über den Analystenschätzungen. Der Umsatz fiel um 0,6 Prozent auf 10,74 Billionen Yen.

Im vergangenen Monat hatte Docomo einen gestiegenen Jahresgewinn berichtet, der von Kostensparungen und Kundenzuwächsen getrieben wurde. In Erwartung eines schärfer werdenden Wettbewerbs geht das Unternehmen aber von fallenden Gewinnen aus. Ab Herbst nämlich können die japanischen Mobilfunkkunden beim Wechsel des Anbieters ihre Telefonnummer mitnehmen, was mehr Bewegung in den Markt bringen dürfte. Zudem kündigt sich ein neuer aggressiver Anbieter an. Der Internetprovider Softbank erwirbt Vodafone K.K. und wird dann Festnetz-, Breitband- und Mobilverbindungen aus einer Hand anbieten. Analysten erwarten, dass die neuen Marktbedingungen vor allem zu Lasten des Marktführer Docomo gehen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%