US-Chipbranche vor Milliardenfusion?
Avago Technologies in Gesprächen mit Broadcom

Eine Milliardenfusion könnte bald die Chipbranche durchrütteln: Laut Medienbericht will Avago Technologies das Unternehmen Broadcom kaufen. Die Meldung sorgte für Aufregung an der Börse, die Aktien legten deutlich zu.
  • 0

New YorkIn der US-Chipbranche scheint sich eine Milliardenfusion anzubahnen. Der Hersteller Avago Technologies wolle Broadcom kaufen, berichtete das „Wall Street Journal“ am Mittwoch.

Die Gespräche seien fortgeschritten. Die Bedingungen für das Geschäft und dessen Zeitpunkt seien noch unklar. Beide Unternehmen waren zunächst für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Broadcom litt zuletzt unter dem scharfen Wettbewerb mit Konkurrenten wie Qualcomm oder MediaTek.

Die Nachricht sorgte an der Börse für Aufsehen. Die US-Chipaktien legten deutlich zu. Broadcom-Papiere verteuerten sich um fast 15 Prozent, Avago-Anteilsscheine stiegen rund acht Prozent, Nvidia -Papiere 4,5 Prozent und Intel -Aktien gewannen 1,9 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Chipbranche vor Milliardenfusion?: Avago Technologies in Gesprächen mit Broadcom "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%