US-Chiphersteller
Übernahme von Elpida beflügelt Micron

Der US-Halbleiterhersteller Micron hat einen überraschend hohen Gewinn eingefahren. Vor allem die Übernahme des Konkurrenten Elpida sowie anziehende Preise für Speicherchips haben dem Unternehmen geholfen.
  • 0

BangaloreDie Übernahme des japanischen Konkurrenten Elpida sowie anziehende Preise für Speicherchips haben dem US-Halbleiterhersteller Micron zu einem überraschend hohen Gewinn verholfen. Für das am 28. November abgelaufene Geschäftsquartal gab das Management einen Überschuss von 358 Millionen Dollar bekannt, nach einem Verlust von 275 Millionen vor Jahresfrist. Vor Sonderposten lag das Ergebnis bei 77 Cent je Aktie. Analysten hatten lediglich 44 Cent erwartet.

Der Umsatz schoss um 120 Prozent nach oben auf 4,04 Milliarden Dollar und lag damit deutlich über den Expertenschätzungen. Die Micron-Aktie legte am Dienstag im nachbörslichen Handel sechs Prozent zu.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Chiphersteller: Übernahme von Elpida beflügelt Micron"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%