US-Internetkonzern
Google verfehlt Gewinnerwartungen

Der Suchmaschinengigant Google hat im zweiten Quartal seinen Gewinn um 28 Prozent gegenüber demselben Zeitraum des Vorjahres gesteigert. Damit blieb das Unternehmen hinter den hohen Erwartungen der Analysten an Wall Street zurück. Anleger reagierten wenig begeistert - die Papiere des Internetkonzerns gaben im nachbörslichen Handel deutlich nach.

HB SAN FRANCISCO. Für das abgelaufene Vierteljahr gab das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss einen Netto-Gewinn von 925 Millionen Dollar oder 2,93 Dollar pro verwässerte Aktie an nach 721,1 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. Analysten hatten auf dieser Basis im Schnitt mit 3,01 Dollar gerechnet.

Der Umsatz kletterte um 58 Prozent auf 3,87 Milliarden Dollar und traf damit die Expertenprognosen. Google-Aktien reagierten nachbörslich mit Kursabschlägen von 5,5 Prozent auf 514,50 Dollar.

Zuvor hatte auch Rivale Yahoo Zahlen vorgelegt, die die Papiere des Internet-Urgesteins belasteten. Im zweiten Quartal schrumpfte das Nettoergebnis von 164 Mill. Dollar vor einem Jahr auf 161 Mill. Dollar - ein Wert, mit dem Analysten gerechnet hatten. Nach Bekanntgabe am Dienstag fielen die Papiere des Unternehmens im nachbörslichen Handel um 1,9 Prozent.

Von Google erwarten viele Analysten nun Aussagen zur Wachstumsstrategie bei Dienstleistungen und Werbung abseits des Online-Such-Geschäfts. Dazu gehört auch die geplante Übernahme der führenden Online-Werbeplattform Doubleclick, mit der das Unternehmen stärker in das Geschäft mit Video- und Displaywerbung vordringen will. Die Federal Trade Commission hat jedoch weitere Informationen über die Transaktion angefordert, was wettbewerbsrechtliche Bedenken signalisiert.

Auch die Entwicklung der im vergangenen Oktober übernommenen Webseite YouTube dürfte für Investoren von Interesse sein. So macht Google mit der Seite nach Angaben von Christa Quarles von Thomas Weisel Partners noch nicht viel Umsatz. Die Zahl der Besucher der Seite jedoch erhöhte sich deutlich: Die Zahl der einmaligen Besucher hätte sich seit Ankündigung der Übernahme nahezu verdoppelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%