US-Konzern verschwindet von der Börse
Cablevision geht in Familienbesitz über

Der New Yorker Unterhaltungskonzern Cablevision verschwindet von der Börse. Das Unternehmen wird von seinen Mehrheitsaktionären komplett übernommen.

HB NEW YORK. Der von der Unternehmer-Familie Dolan gezahlte Preis beziffert den Wert des gesamten Konzerns auf 22 Mrd. Dollar, wie Cablevision am Mittwoch mitteilte. Die neuen Besitzer sind Analysten zufolge der Ansicht, das Unternehmen sei in einem gesättigten Markt mit zunehmenden Wettbewerb leichter als Privatunternehmen denn als börsennotierter Konzern zu führen. Cablevision versorgt 3,1 Mill. Haushalte im Großraum New York mit Kabelfernsehen und besitzt unter anderem das Basketball-Profiteam New York Knicks und den Eishockeyclub New York Rangers.

Das Führungsgremium habe der Transaktion bereits zugestimmt, erklärte Cablevision. Die Dolans zahlen 36,26 Dollar in bar je Aktie. Die Papiere sprangen an der Wall Street um knapp neun Prozent auf 35,49 Dollar. „Diese neue Struktur und eine unternehmerische Perspektive wird es uns ermöglichen, unser Geschäft voranzutreiben“, erklärte die Dolan-Familie. Cablevision hatte zuletzt massiv in die Technik investiert. Auch auf neue Produkte wie digitale Telefonie und Hochgeschwindigkeits-Internet hat der Konzern früher gesetzt als die Konkurrenz - was ihn bei fälligen Neuinvestitionen in eine komfortable Lage bringt.

Die Familie Dolan unternahm in den vergangenen Jahren bereits zwei vergebliche Versuche zur Übernahme von Cablevision und musste auch diesmal ihr Angebot mehrmals aufstocken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%