US-Mobilfunk
Auch Verizon Wireless bewirbt sich um Frequenz

Auch der US-Konzern Verizon Wireless hat sich für eine anstehende Mobilfunklizenz in den USA beworben. Die Auktion der Frequenzen wird von Beobachtern als die letzte Chance für neue Akteure auf dem Mobilfunkmarkt der USA betrachtet.

HB NEW YORK. Das Unternehmen wolle an der staatlichen Auktion für Lizenzen im Funkbereich von 700 Megahertz teilnehmen, sagte der für das Tagesgeschäft von Verizon Communications zuständige Vorstand Denny Strigl am Mittwoch. Verizon Wireless ist ein Gemeinschaftsunternehmen aus Verizon Communications und Vodafone Group.

Vergangene Woche hatte der Internetkonzern Google mitgeteilt, für die Frequenzen bieten zu wollen. Die Auktion ist der Rundfunkbehörde FCC zufolge für den 24. Januar geplant. Google will mit einer breiten Allianz von Geräteherstellern und Mobilfunkanbietern in das Geschäft mit dem mobilen Internet vorstoßen. Zu den Partnern gehört auch die Deutsche- Telekom -Tochter T USA. -Mobile

Die Frequenzen werden Anfang 2009 von Rundfunksendern zurückgegeben, die auf dann digitalen Betrieb umstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%