US-Telekomkonzern profitiert von Mobilfunktochter
Verizon steigert Umsatz

Der größte US-Telekomkonzern Verizon Communications hat im dritten Quartal die Erwartungen des Marktes übertroffen. Dabei halfen besonders das starke Wachstum der Mobilfunktochter Verizon Wireless und das Breitbandgeschäft.

HB NEW YORK. Die Gesellschaft erhöhte nach Angaben vom Donnerstag ihren Umsatz um 6,7 % auf 18,2 Mrd. Dollar (14,3 Mrd Euro). Der Quartalsgewinn stagnierte verglichen mit dem Vorjahreszeitraum bei 1,8 Mrd. Dollar. Das Ergebnis je Aktie vor Sonderposten lag bei 0,65 Dollar. Analysten hatten bei dem Telekommunikationsunternehmen nur mit einem Ergebnis je Anteilsschein von 0,64 Dollar gerechnet. Der Neunmonatsumsatz erhöhte sich um 5,5 % auf 53 Mrd. Dollar. Der Neunmonatsgewinn belief sich auf 4,8 (4,5) Mrd. Dollar.

Verizon Wireless, ein Joint Venture mit der britischen Vodafone, hatte am Quartalsende 42,1 Mill. Kunden, plus 1,7 Millionen. Die Mobilfunktochter erhöhte den Umsatz um 23 % auf 7,3 Mrd. Dollar. Die inländischen Telekomumsätze von Verizon fielen hingegen um 2,1 % auf 9,6 Mrd. Dollar. Die US-Mobilfunkfirma Cingular Wireless hat Verizon Wireless von der Spitzenposition unter den US-Mobilfunkanbietern verdrängt. Cingular hatte am Dienstag den Kauf des großen Konkurrenten AT&T Wireless für 41 Mrd. Dollar vollzogen und verfügt nun über mehr als 46 Mill. Mobilfunkkunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%