Fake News und Propaganda: Facebook, Google und Twitter geraten in den USA unter Druck. Die Regierung ermittelt, ob die gigantischen Konzerne ihre Plattformen überhaupt noch selbst kontrollieren können.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Zum Glück können die Internetkonzerne ihre Plattformen nicht vollständig kontrollieren.

    In Deutschland sind bei Facebook gem. HB 700 Zensoren beschäftigt, mehr als in der Türkei. Diese sind sehr erfolgreich. So kam es kurz vor der BT Wahl bei einem Stadtfest in Chemnitz zu massiven Ereignissen analog Köln die zum Abbruch führten. Im Gegensatz zu Köln wurden die Ereignisse dank der effektiven Zensur kaum bekannt. Während des Wahlkampfs wurden massiv die Profile von regierungskritischen Autoren, Filme, regierungskritische Beiträge etc. gelöscht. Dies hat sicherlich zu den 87% die Fr. Merkel gewählt haben, beigetragen.

    Allerdings gibt es auch immer wieder Beiträge und Filme die der Zensur durchrutschen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%