Vereinfachte Version soll „Windows XP Home Edition N“ heißen
Erste Annäherung zwischen EU und Microsoft

In ihrem Kartellstreit sind die Europäische Kommission und der US-Softwarekonzern Microsoft eine kleinen Schritt aufeinander zugegangen.

HB BRÜSSEL. Beide Seiten hätten sich für die vereinfachte Version des Microsoft-Betriebssystems Windows auf die Bezeichnung „Windows XP Home Edition N“ verständigt, teilte der US-Konzern am Montag mit. Die Kommission hatte Microsoft aufgefordert, eine Version von Windows ohne die Media-Player-Software anzubieten. Über den Namen der abgespeckten Version waren sie jedoch in Streit geraten. Eine Kommissionssprecherin sagte: „Hinter diesem Fall steckt mehr als nur der Name“. Die EU analysiere weiterhin die Reaktion der Kunden auf das Verhalten von Microsoft.

„Wir haben einige Zweifel an dem gewählten Namen, weil wir befürchten, er könnte Verwirrung über das Produkt bei den Verbrauchern stiften“, sagte Microsoft-Anwalt Horacio Gutierrez der Nachrichtenagentur Reuters am Montag. Der Konzern werde aber den von der Kommission gewählten Namen nutzen, um den Prozess der Installation des Systems zu beschleunigen.

Erst vor wenigen Tagen hatte die Kommission bezweifelt, dass Microsoft seinen Konkurrenten ausreichend entgegenkomme, um Auflagen der Wettbewerbsbehörde zu erfüllen. Die Kommission hatte Microsoft neben einer Verhängung einer Geldstrafe von 497 Millionen Euro unter anderem verpflichtet, Konkurrenten Zugang zu Teilen seiner Server-Software zu geben, damit diese ihre Programme mit Microsoft-Servern verbinden können. Nachdem ein EU-Gericht die Aussetzung der Auflage ablehnte, hatte Microsoft deren Umsetzung zugesagt. Beschwerden von Microsoft-Kunden und Konkurrenten zeigten, dass der Software-Konzern die Auflage nicht ausreichend umsetze, hatte die Kommission erklärt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%