Verhandlungen kommen voran
Telefónica vor dem Ausstieg bei Lycos Europe

Der spanische Telekomkonzern Telefónica treibt den Verkauf seiner Anteile am Internetdienstleister Lycos Europe voran. Für die Anteile an dem Betreiber von Internetportalen interessiert sich der US-Konzern Lycos Inc.

MADRID. "Die Gespräche gehen sehr gut voran", erfuhr das Handelsblatt aus Verhandlungskreisen. Der Verkauf des Anteils von 32,1 Prozent könnte Ende des Jahres oder im ersten Halbjahr 2006 abgeschlossen werden. Das Paket hat nach aktuellem Börsenkurs einen Wert von etwa 100 Mill. Euro.

Den Informationen zufolge interessiert sich das US-Internetunternehmen Lycos Inc. für die Anteile der Spanier. Lycos Inc. ist eine Tochter der südkoreanischen Daum Communication. Trotz gleichen Namens und gleichen Auftritts sind die Amerikaner nicht mit Lycos Europe verbunden.

Lycos Inc. ist in Europa bislang operativ nicht tätig und sucht nach einem Partner, mit dem der Einstieg bei Lycos Europe gestemmt werden kann, heißt es in Branchenkreisen. Dazu verhandelten die Amerikaner mit der Münchener Burda-Gruppe (Focus, Bunte). Der Zeitschriftenkonzern wollte gestern keinen Kommentar abgeben. Lycos Inc. und Terra waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Lycos-Europe-Chef Christoph Mohn sagte dem Handelsblatt, ihm seien aktuelle Verkaufspläne von Telefónica nicht bekannt. Ein Ausstieg würde ihn aber nicht überraschen. „Meines Wissens liegt das Kerngeschäft Telefónicas in spanischen und lateinamerikanischen Telekommärkten“, sagte er. Die Spanier sind über ihre Internettochter Terra seit 1997 Gesellschafter bei Lycos Europe.

Außer Telefónica ist der Medienkonzern Bertelsmann mit 20 Prozent größter Aktionär von Lycos Europe. Vorstandschef Christoph Mohn hält 12,1 Prozent der Anteile – er ist ein Sohn der Bertelsmann-Eigentümer Liz und Reinhard Mohn. Rund ein Drittel der Aktien befindet sich in Streubesitz. Ein größeres Paket besitzt John de Mol, Gründer der TV-Produktionsfirma Endemol. Er hatte sein Unternehmen vor fünf Jahren an Telefónica verkauft.

Seite 1:

Telefónica vor dem Ausstieg bei Lycos Europe

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%