Verkauf soll im dritten Quartal verbucht werden
Infineon gewinnt bei Glasfasersparten-Verkauf

Der Chiphersteller Infineon verkauft seine Glasfaser-Sparte an das US-Unternehmen Finisar und rechnet dabei mit einem Buchgewinn in zweistelliger Millionen-Höhe.

HB MÜNCHEN. Die Transaktion sei zwar noch nicht endgültig abgeschlossen, sagte Infineon-Vorstand Peter Bauer am Montag in München. Der erwartete Kaufpreis von 263 Millionen Dollar liege aber „ganz erheblich“ über dem Buchwert.

Infineon hatte am vergangenen Freitag den Verkauf der Sparte verkündet. Im Gegenzug erhält der Münchner Konzern 38 Prozent der Anteile an Finisar. Diese Beteiligung hatte zum letzten Stichtag einen Wert von 263 Millionen Dollar. Die Akquisition umfasst das Infineon-Geschäft mit Glasfaserkomponenten, einschließlich der Entwicklung, Produktion und verschiedener Marketingaktivitäten sowie etwa 1 200 Mitarbeiter. Der Verkauf solle noch im dritten Quartal 2003/2004 verbucht werden, sagte Bauer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%