Verkaufsstart noch unklar
Handelsblatt plant neues Tabloid-Format

Die Verlagsgruppe Handelsblatt entwickelt derzeit ein neues Konzept für eine bundesweit erscheinende Tageszeitung im Tabloid-Format.

HB DÜSSELDORF. „Wir planen ein modernes Zeitungskonzept im Tabloid- Format“, sagte Verlagssprecher Andreas Knaut am Freitag der dpa. Es gehe um eine vollwertige Kaufzeitung mit einer eigenständigen Redaktion mit Sitz in Frankfurt. „Sie soll einen schnellen und leichten Überblick bieten, leicht lesbar sein und junge Leser ansprechen.“

Der künftige Chefredakteur der Zeitung, Klaus Madzia, sei bereits seit einigen Monaten bei einer Tochtergesellschaft der Verlagsgruppe mit Sitz in Frankfurt mit der Entwicklung des Konzepts betraut. „Es wird keine kleine Schwester des Handelsblatts“, sagte Knaut. Madzia war früher Chefredakteur von „Net Business“. Die Startauflage und der genaue Verkaufsstart seien noch unklar. Auch den Namen der Zeitung und die Höhe der Investitionen gab Knaut nicht preis.

Die Düsseldorfer Verlagsgruppe ist eine 100- prozentige Tochter des Holtzbrinck-Konzerns. Die neue Zeitung soll auch auf Ressourcen der Holtzbrinck-Gruppe zurückgreifen können.

Vor einigen Monaten hatte die Axel Springer AG die Tageszeitung „Welt Kompakt“ im Tabloid-Format herausgebracht, das der halben Größe des Tageszeitung „Die Welt“ entspricht. Die 32-seitige „Welt Kompakt“ erscheint jeweils von Montag bis Freitag und wird zum Preis von 50 Cent ebenfalls nur im Straßenhandel angeboten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%