Verlage: Bertelsmann und Pearson dürfen größten Verlag der Welt gründen

Verlage
Bertelsmann und Pearson dürfen größten Verlag der Welt gründen

Die beiden Medienriesen Bertelsmann und Pearson dürfen ihre Verlage Random House und Penguin zusammenschließen. Eine entsprechende Erlaubnis hat die EU-Kommission erteilt. Wettbewerbsrechtliche Bedenken hat sie nicht.
  • 0

BrüsselDie EU-Kommission erlaubt den beiden Medienriesen Bertelsmann und Pearson, ihre Verlage Random House und Penguin zum größten Verlag der Welt zusammenzuschließen. Es gebe „keinen Anlass zu wettbewerbsrechtlichen Bedenken“, teilte die Kommission am Freitag in Brüssel mit. Das aus dem Zusammenschluss hervorgehende Unternehmen werde weiterhin mit mehreren starken Wettbewerbern konkurrieren.

Der Bertelsmann-Konzern und Pearson hatten die Fusionspläne Ende Oktober bekannt gegeben. Die beiden Unternehmen wollen durch den Zusammenschluss ihrer Verlage Kosten zu sparen und beim Geschäft mit elektronischen Büchern ganz vorn dabei sein. Sie wollen die Fusion in der zweiten Jahreshälfte 2013 abschließen.

An der gemeinsamen Verlagsgruppe Penguin Random House soll den Angaben vom Oktober zufolge Bertelsmann 53 Prozent und Penguin 47 Prozent halten. Bertelsmann hatte die US-Verlagsgruppe Random House 1998 gekauft und daraus im Laufe der Jahre eine internationale Verlagsgruppe geformt.

Sie umfasst heute 200 Verlage in 16 Ländern – darunter Traditionshäuser wie Doubleday und Alfred A. Knopf in den USA, Plaza & Janés in Spanien oder Sudamericana in Argentinien. Random House ist bereits der weltweit größte englischsprachige Verlag. Der Umsatz im Jahr 2011 betrug 1,7 Milliarden Euro, der Betriebsgewinn 185 Millionen Euro.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Verlage: Bertelsmann und Pearson dürfen größten Verlag der Welt gründen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%