Verlage setzen auf junge Leser
Miniblatt rollt holländischen Zeitungsmarkt auf

Handlicher, farbiger, interaktiver. Das ist die Zauberformel für die neue Tageszeitung „nrc.next“, ein Ableger der niederländischen Wirtschaftszeitung „NRC Handelsblad“. Das Heft erscheint im Gegensatz zur großen Schwester schon morgens. Der Verlag BCM-NRC will mit dem neuen Produkt vor allem junge Leser gewinnen.

BRÜSSEL. „Viele Menschen haben abends keine Zeit mehr, Zeitung zu lesen. Deshalb gibt es jetzt eine Morgenausgabe“, sagt Titia Kettelaar, stellvertretende Chefredakteurin von nrc.next. Die im Tabloid-Format erscheinende nrc.next hat nach einer Woche bereits 70 000 Leser gewonnen, davon sind 30 000 Abonnenten. 10 000 Exemplare wurden gratis verteilt. Journalistik-Dozent Peter Vasterman von der Universität Amsterdam hält den Ansatz des neuen Blattes für richtig: „Wir brauchen Produkte, die streng auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet sind. In diesem Fall sind es gut gebildete Leser bis 40 Jahre. Das kann funktionieren.“

Denn auch die niederländischen Verlage suchen nach Auswegen aus der Zeitungskrise. Die Kleinanzeigen sind weggebrochen wegen der schlechten Konjunktur. Die Werbeträger wanderten zudem verstärkt zu Rundfunk und Internet ab.

Während die Tageszeitungen 2000 noch einen Anteil von 31 Prozent am Werbemarkt hatten, mussten sie sich im vorigen Jahr mit 26 Prozent begnügen. Der Anteil des Fernsehens kletterte im gleichen Zeitraum von 19 auf 23 Prozent. Das Internet kam von null auf zwei Prozent. So bringen die Internet-Abonnements der Tageszeitung „De Volkskrant“ mittlerweile sogar mehr Pro-Kopf-Gewinn ein als die traditionellen Zeitungskunden.

Die verkauften Auflagen der Tageszeitungen sind seit den 80er-Jahren um fünf Prozent zurückgegangen. Zwischen 2004 und 2005 verloren die Blätter im Königreich über 200 000 Leser.

Gleichzeitig müssen sich die Blätter mit den neuen Gratiszeitungen „Spitz“ und „Metro“ herumschlagen, die landesweit in den öffentlichen Nahverkehrsmitteln verteilt werden. Sie haben in den vergangenen drei Jahren 600 000 Leser gewonnen.

Seite 1:

Miniblatt rollt holländischen Zeitungsmarkt auf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%