Vermögen eingefroren
iPod-Produzent verklagt Journalisten

Weil sie schlechte Arbeitsbedingungen in einer chinesischen Fabrik angeprangert hatten, zieht ein Unternehmen gegen zwei Journalisten zu Felde. Ein Gericht in Shenzhen hat sogar das gesamte Vermögen der Reporter der renommierten Schanghaier „China Business News“ eingefroren. Pikant dabei: Das klagende Unternehmen fertigt den MP3-Spieler iPod.

HB SCHANGHAI. Das Unternehmen Foxconn, das den iPod für Apple herstellt, fordert umgerechnet 3 Mill. Euro Schadenersatz. Damit handelt es sich um die größte Verleumdungsklage Chinas. Die Klage selbst und das scharfe Vorgehen des Gerichts lösten empörte Proteste von chinesischen Journalisten und Rechtsexperten aus. Zur Höhe des Schadenersatzes schrieb die „China Daily“, ein normaler Reporter müsste 600 Jahre arbeiten, um das zu bezahlen. Die „China Business News“ stellte sich „fest hinter unsere Journalisten und wird alle möglichen Konsequenzen tragen“.

Die Journalisten Wang You und Weng Bao hatten Recherchen des britischen Boulevardblattes „Mail on Sunday“ aufgenommen, die weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt hatten. Sie beschrieben, wie Arbeiter bei Foxconn im südchinesischen Shenzhen täglich mehr als 12 Stunden schufteten. Sie bekämen nur 100 Euro Lohn im Monat und dürften sich bei der Arbeit nicht unterhalten. Eine Untersuchung von Apple konnte einige der Vorwürfe entkräften. Doch räumte Apple Verstöße gegen seinen Verhaltenscodex ein: Überstunden lägen um 35 Prozent über dem Maximum und zu einem Viertel der untersuchten Zeit hätten Angestellten „mehr als sechs Tage in Folge“ gearbeitet.

Experten nannten es laut Medienberichten „absurd“, dass die Reporter persönlich verklagt worden seien. Das Oberste Gericht habe 1993 geurteilt, dass solche Klagen nur gegen Medienunternehmen eingereicht werden könnten. Das Gericht in Shenzhen habe „nicht einmal grundlegendste Ermittlungen eingeleitet“, bevor es die Vermögenswerte eingefroren habe, kritisierte Professor He Weifang von Pekings Rechtsuniversität.

Foxconn ist der Handelsname des taiwanesischen Elektroherstellers Hon Hai Precision Industry, der einem der reichsten Taiwanesen, Terry Guo, gehört.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%