Vertragsverlängerung mit Vorbehalten
Telekom-Chef bleibt auf Bewährung

Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke steht weiter unter Beobachtung. Sehr wahrscheinlich wird aus der geplanten Vertragsverlängerung um fünf Jahre nichts. Stattdessen wird sich Ricke wohl mit einem Kompromiss zufrieden geben müssen.

HB HAMBURG. Der Vertrag von Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke soll nach Informationen der „WirtschaftsWoche“ nur um drei statt um fünf Jahre verlängert werden. Einen entsprechenden Vorschlag solle der der nächsten Aufsichtsratssitzung am 5. Dezember vorlegt werden, schreibt das Magazin in seiner neuen Ausgabe.

Rickes derzeitiger Vertrag läuft im November 2007 aus. Damit der Telekom-Chef sein Gesicht wahren könne, solle er neben der Verlängerung um drei Jahre eine Option auf weitere zwei Jahre erhalten, heißt es. Damit könnte er doch noch bis 2010 im Amt bleiben. Könne er bis dahin die Umsatz- und Renditeziele erreichen und den Börsenwert deutlich steigern, dürfe Ricke bis 2012 bleiben. Schlage Ricke das Angebot aus, rücke Noch-Vodafone-Vorstand Thomas Geitner zum Topfavoriten für die Nachfolge auf, schreibt die „WirtschaftsWoche“ weiter. Er gelte als Kenner des Festnetz- und Mobilfunkgeschäfts und harter Sanierer und räume bis Jahresende seinen Posten bei Vodafone.

Die Telekom hatte im ersten Halbjahr 2006 wegen eines schwachen Deutschland-Geschäfts einen Gewinneinbruch erlitten und musste die Jahresprognosen senken. Die Aktie fiel deutlich. Als Folge wurde zum Teil harsche Kritik an Ricke laut. Vor allem der Finanzinvestor Blackstone, der im Frühjahr mit 4,5 Prozent beim Bonner Konzern einstieg, war verärgert über den rapiden Wertverlust seines Anteils. Das Modell von drei plus zwei Jahren sei ein Kompromiss, mit dem Telekom-Aufsichtsratschef Klaus Zumwinkel Diskussionen um Ricke beenden wolle, schreibt die „WirtschaftsWoche“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%