Videospielanbieter
Nintendo mit halbiertem Gewinn

Der japanische Videospielanbieter Nintendo spürt die Krise deutlich. Der Hersteller der Spielkonsole Wii und von Titeln wie Super Mario und Pokemon musste im jüngsten Quartal eine Halbierung seines Gewinns auf 69,49 Mrd. Yen (515,66 Mio. Euro) hinnehmen.
  • 1

HB TOKIO. Als Ursache nannte das Unternehmen am Donnerstag die jüngste Preissenkung für die Wii und den starken Yen, der die Exporterlöse belastet. Der Umsatz im Halbjahr von April bis September betrug 548,01 Mrd. Yen (4,1 Mrd. Euro). Für das gesamte Finanzjahr bis März 2010 senkte Nintendo seine Gewinnprognose von bislang 300 Mrd. auf 230 Mrd. Yen.

Kommentare zu " Videospielanbieter: Nintendo mit halbiertem Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • interessant dabei ist das Nintendo momentan der einzige Anbieter von Konsolen ist der überhaupt Gewinn macht. Sony und Microsoft fahren mit der Playstation 3 und der Xbox360 Millionenverluste ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%