Viertes Quartal 2005
Dreamworks verzeichnet Gewinneinbruch

Das Animationsstudio Dreamworks hat im vierten Quartal 2005 einen deutlichen Gewinnrückgang verkraften müssen.

HB CHICAGO. Im Vergleich zum Vorjahr sei der Überschuss um 67 Prozent auf 63,2 Millionen Dollar (53 Mio Euro) gefallen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Je Aktie habe sich der Gewinn von 1,99 auf 0,61 Dollar verringert. Dreamworks ist vor allem mit Zeichentrick-Produktionen bekannt.

Dreamworks zufolge war das Vorjahresergebnis von den Blockbustern „Shark Tale“ und dem Videoverkauf von „Shrek 2“ positiv beeinflusst gewesen. Darüber hinaus seien in diesem Jahr die Videoverkäufe von „Wallace & Gromit auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen“ (Wallace & Gromit: The Curse of the Were-Rabbit) hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Das Unternehmen musste deswegen im vierten Quartal eine Belastung von 25 Millionen Dollar verbuchen.

Der Umsatz sank von 495,7 auf 172,9 Millionen Dollar. Einen Ausblick für das Geschäftsjahr 2006 gab Dreamworks nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%