Vivendi
Beteiligung an Numericable-SFR wird verkauft

Für stolze 3,9 Millionen Euro verkauft der Medienkonzern Vivendi seine Beteiligung am Kabelnetzbetreiber Numericable-SFR. Vivendi hatte 2014 seine Mobilfunktochter SFR an Numericable veräußert.
  • 0

ParisDer Medienkonzern Vivendi verkauft für 3,9 Milliarden Euro seinen Anteil am Kabelnetzbetreiber Numericable-SFR. Man habe ein entsprechendes Angebot des französischen Unternehmers Patrick Drahi mit seinem Kabelbetreiber Altice angenommen, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Vivendi legte zudem seine Bilanz vor und blieb dabei mit einem Umsatz von rund zehn Milliarden Euro etwas unter den Erwartungen. Auch der Nettogewinn von 626 Millionen Euro war nicht so hoch wie von Analysten im Schnitt vorausgesagt. Der französische Konzern kündigte darüber hinaus an, eigene Aktien im Volumen von 2,7 Milliarden Euro zurückkaufen.

Vivendi hatte 2014 seine Mobilfunktochter SFR an Numericable veräußert. Der Kaufpreis belief sich auf 13,5 Milliarden Euro in bar plus eine 20-prozentige Beteiligung an der neuen Gesellschaft, die nun verkauft wird. Das Geschäft steht im Zusammenhang mit einer Neuordnung des französischen Telekom-Marktes.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Vivendi: Beteiligung an Numericable-SFR wird verkauft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%