Volumen aus dem Markt genommen
Qimonda-Insolvenz lässt Preise für Speicherchips steigen

Die Insolvenz von Qimonda hat schneller als erwartet eine Auswirkung auf die am Boden liegenden Speicherchip-Preise. Der Tageskurs für ein Standard-DRAM sei um 25 Prozent auf 1,20 $ gestiegen, teilte das Marktforschungsinstitut DRAMeXchange am späten Dienstagabend mit.

MÜNCHEN/TOKIO. Nach der Pleite der Infineon-Tochter Qimonda kommt Bewegung in die krisengebeutelte Speicherchip-Industrie. Die Preise der sogenannten Drams zogen wegen der Hoffnung auf eine Verringerung der Überkapazitäten zeitweise kräftig an. Zu einer Konsolidierung könnte es auch in Asien kommen, wo wieder über die Fusion verschiedener Speicherchip-Konzerne spekuliert wird.

Auf Asien setzt auch Qimonda-Insolvenzverwalter Michael Jaffé seine Hoffnung. Bei einer Reise will er in den kommenden Tagen Investoren für den zusammengebrochenen Speicherchip-Hersteller suchen. Zu Details wollte sich ein Sprecher gestern nicht äußern. "Wir müssen jetzt erstmal dafür Sorge tragen, dass die Produktion weiter läuft."

Dabei profitiert auch Qimonda derzeit von den gestiegenen Speicherchippreisen. Der Tageskurs für ein Standard-Dram stieg nach Angaben des Marktforschungsinstituts Dramexchange zeitweise um 25 Prozent auf 1,20 Dollar. "Das tut natürlich auch uns gut", sagte ein Qimonda-Sprecher. Allerdings bröckelten die Preise gestern im Tagesverlauf bereits wieder ab.

Für alle Hersteller liegen die Herstellungskosten derzeit über den Preisen, die sich am Markt erzielen lassen. "Wenn die ganze Produktion von Qimonda stillgelegt würde, ginge es mit den Preisen sicher deutlich nach oben", sagte ein Branchenkenner. Laut Dramexchange würde die weltweite Produktion ohne Qimonda um ein Zehntel sinken. Noch hofft Jaffé aber, den Kern des Unternehmens retten zu können. Dazu haben er und Vorstandschef Kin Wah Loh unter anderem eine beschleunigte Restrukturierung und die Schließung eines veralteten US-Werks angekündigt.

Seite 1:

Qimonda-Insolvenz lässt Preise für Speicherchips steigen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%