Vorwurf der "Selbstbedienungsmentalität": Widerstand gegen Infineon-Optionsplan

Vorwurf der "Selbstbedienungsmentalität"
Widerstand gegen Infineon-Optionsplan

Aktionärsvertreter und die Fondsgesellschaft Union Invest haben bei der Infineon-Hauptversammlung die Aktienoptionspläne für den Vorstand massiv kritisiert.

HB MÜNCHEN. „Ich empfinde dieses Programm als grob instinktlos“, sagte Daniela Bergdolt von der Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), am Dienstag in München unter lautem Beifall der rund 2 600 Aktionäre. „Das hat einfach den Geruch von Selbstbedienung.“ Sie bekräftigte, Vorstand und Aufsichtsrat nicht zu entlasten. Letzterem schloss sich auch die Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK) an. Zugleich attackierten Anteilseigner Konzernchef Ulrich Schumacher wegen der seit über einem Jahr schwelenden Debatte um eine mögliche Verlagerung des Firmensitzes ins Ausland aus steuerlichen Gründen.

Schumacher äußerte sich selbst zu beiden kritischen Themen nicht, versprach aber erneut im laufenden Geschäftsjahr wieder Gewinne zu schreiben. Mit den Erwartungen des Marktes fühle er sich dabei wohl.

Die Infineon-Aktie, die am Vortag bis zu vier Prozent gewonnen hatte, notierte am Nachmittag mit 11,75 Euro um 0,1 Prozent im Plus, während der Deutsche Aktienindex Dax um 0,3 Prozent zulegte.

Jährlich 0,7 Prozent Kursanstieg für Ausübung ausreichend

Der vom Aufsichtsrat genehmigte Optionsplan sieht 750 000 Wandlungsrechte für die oberste Führungsebene vor, die zu einem historisch niedrigen Bezugspreis zugeteilt wurden. Sie können ausgeübt werden, wenn der Aktienkurs binnen sechs Jahren um fünf Prozent steigt - jährlich rund 0,7 Prozent. Dabei hat Infineon im Zuge der Branchenkrise in den letzten drei Geschäftsjahren operative Verluste von rund 2,5 Milliarden Euro angehäuft.

Seite 1:

Widerstand gegen Infineon-Optionsplan

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%