Wahlkampfdebatten ARD droht weiterer Imageverlust

Die Diskussionen um die Fernsehdebatten vor den Landtagswahlen werden zur Blamage für SWR und MDR. Der Eklat offenbart auch die Macht der Parteien im Rundfunkrat der ARD-Anstalten.
Streit um die Teilnehmer der diesjährigen Elefantenrunde Quelle: dpa
SWR-Wahlsendung

Streit um die Teilnehmer der diesjährigen Elefantenrunde

(Foto: dpa)

Hamburg/WienDie Entscheidung des SWR und des MDR , die AfD nicht zu den Wahlkampfdebatten in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt einzuladen, droht für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu einem weiteren schweren Ansehensverlust zu führen.

Mit seinem Nachgeben gegenüber den Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, Malu Dreyer (SPD) und Winfried Kretschmann (Grüne), zieht die ARD-Tochter nicht nur den Ärger von zahlreichen Bürgern, sondern auch den von Politikern anderer Parteien auf sich.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Wahlkampfdebatten - ARD droht weiterer Imageverlust

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%