Warnung vor zu viel Optimismus in der Branche
Oscar-Nominierung zahlt sich für Constantin Film aus

Die Oscar-Nominierung des von der Constantin Film AG produzierten Hitler-Dramas „Der Untergang“ macht sich bemerkbar: „Das hat sich für die internationale Vermarktung bisher bereits ausgezahlt“, sagte Constantin-Vorstandschef Fred Kogel dem Handelsblatt (Freitagausgabe).

HB DÜSSELDORF. Am Sonntag werden die begehrte Trophäen in Los Angeles vergeben. „Der Oscar wäre der Zuckerguss auf der bereits fertig gebackenen Torte“, so der Constantin-Chef.In den USA wird der Film des Regisseurs Oliver Hirschbiegel derzeit kontrovers diskutiert. Constantin glaubt aber nicht, dass der Streit um das düstere Bunker-Drama dem Film bisher geschadet hat. „Wir haben eine Menge Aufmerksamkeit bekommen. Das zählt schließlich im Filmgeschäft“, sagte Kogel. Derzeit läuft der „Untergang“ nur in New York. Allerdings waren dort alle Vorstellungen ausverkauft. Demnächst läuft der Film auch in Los Angeles an.

Trotz des Erfolges deutscher Filme im Inland und Ausland warnt Kogel vor zu großer Euphorie in der Filmbranche. „Von drei Mega-Erfolgen wird eben leider nur ein einziger jenseits der deutschen Grenzen überhaupt wahr genommen - ,Der Untergang’“, sagte der Constantin-Chef. Der Marktanteil amerikanischer Filme in Deutschland betrug 2004 immer noch knapp 69 Prozent.

Amerikanische Produktionen hatten es zuletzt allerdings schwerer beim deutschen Publikum wie in früheren Zeiten anzukommen. „Die Dichte an wirklich qualitativ guten US-Kinofilmen war in den letzten Jahren nicht berauschend. Die Zuschauer merken eben, dass ,Ocean’s Eleven’ besser als ,Ocean’s Twelve’ ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%