Weather Channel
Investoren übernehmen US-Kabelsender

In einem der größten Private-Equity-Geschäfte des Jahres übernehmen die General-Electric-Tochter NBC Universal sowie die Finanzinvestoren Blackstone und Bain Capital den US-Kabelsender Weather Channel. Der Deal soll angeblich milliardenschwer sein.

HB NEW YORK. Der Verkaufspreis liege knapp unter 3,5 Mrd. Dollar, hieß es in mit den Verhandlungen vertrauten Kreisen. Ursprünglich hatte der Eigentümer Landmark Communications Unternehmenskreisen zufolge fünf Mrd. Dollar angestrebt. Die Übernahme soll bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein.

"Dies ist eine erstklassige Anlage in der Medienbranche mit einer einzigartigen Stellung in den Bereichen Fernsehen, Internet und Mobilkommunikation", sagte ein Vertreter von Blackstone am Montag. Hinzu komme, dass das Geschäft hohe Wachstumspotenziale in jedem der Segmente berge. Der Weather Channel, der rund um die Uhr Wetterinformationen verbreitet, hat die drittgrößte Reichweite aller US-Kabelsender und kann von 97 Prozent aller Kabelkunden geschaut werden. 40 Mill. Menschen besuchen wenigstens einmal pro Monat dessen Internetseite.

Landmark hat seinen Wetterkanal vor mehr als 25 Jahren gegründet und seitdem zu einer multimedialen Plattform ausgebaut. Im Januar hatte das Unternehmen die Sparte zusammen mit weiteren Einheiten zum Verkauf gestellt. Unter den Interessenten befanden sich auch CBS und Time Warner.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%